Futterbeutel: Tipps und Kaufratgeber



24.11.2022 10:58

Viele Hunde sind über Futter schnell zu konditionieren und nutzt man daher zur positiven Verstärkung gerne das beliebte Beifutter im Training oder bei einem ausgiebigen Spaziergang. Damit die Belohnung schnell zur Hand ist, steckt in so gut wie jeder Jackentasche ein Leckerli. Und wer hatte es noch nicht, man greift in die Jackentasche, hat ganz vergessen, dass das Training auf dem Hundeplatz in der letzten Woche war und hat ein Stück Wurst am Finger kleben … Das muss nicht sein!

Doch wo bewahre ich am besten die Leckerchen während des Trainings oder des Ausfluges auf?

Aus dem normalen Alltag kennen wir es schon, Frauchen hat eine große Handtasche dabei, in der die Verpflegung der gesamten Familie zu finden ist. Herrchen hingegen trägt einfach seine liebste Jacke und verstaut seine Utensilien in seinen Jacken- oder Hosentaschen. Nur in der großen Handtasche von Frauchen ist das Leckerli für die Fellnase schwierig wiederzufinden und in der Hosentasche von Herrchen bleibt das Leckerli womöglich noch am Handy kleben. Klar ist, es muss eine Futtertasche für unsere Fellnase her!

Hund bekommt Belohnung aus rotem Hunter Snackbeutel

Auf was muss ich bei einem Futterbeutel achten?

Beim Kauf eines Snack- / Futterbeutels solltest du darauf achten, dass dieser groß genug für die Leckerchen ist und mit einer Hand zügig ein Leckerli herausgezaubert werden kann. Gerade im Training ist Timing alles und solltest du daher die Belohnung zügig verteilen können. Ein Beutel mit mehreren Reiß- oder Klettverschlüssen, die zum Teil nur mit beiden Händen zu öffnen sind, eignen sich nicht, um im Training zu bestehen.

Der Beutel sollte wasserfest sein, denn auch bei schlechtem Wetter wirst du mit deinem Hund draußen trainieren müssen / wollen.

Das Innenmaterial muss (aus-)waschbar sein, lebensmittelecht und auslaufsicher!

Auch die nötigen Accessoires wie Trainingszubehör oder Utensilien wie Kotbeutel kannst du in manchen Futterbeutel-Variationen unterbringen.

Der Beutel muss zudem nicht nur funktional sein, er kann auch modisch sein! Der richtige Beutel passt zu deinen Wünschen und Vorstellungen und soll im besten Fall ein jahrelanger Begleiter werden.

Wie trage ich die Leckerlitasche?

Es gibt verschiedene Tragevariationen des Futterbeutels, die den Tragekomfort für dich angenehm machen. Ob du eine Umhängetasche über die Schulter oder um die Hüfte trägst oder eine Gürteltasche mit Befestigungsclip/-schlaufe entscheidest, kommt ganz auf dein Wohlgefühl und die schnelle Belohnung für deinen Vierbeiner an.

Im Sommer eignen sich die Beutel mit einem Befestigungsclip / -schlaufe für den Gürtel / Hosenbund gut und im Winter die Variante zum Umhängen, da dieser Beutel auch über die dicke Winterjacke einfach und unkompliziert mitzunehmen ist.

Wenn du nicht so der Taschentyp bist, dann ist der perfekte Allrounder eine extra Weste oder Jacke aus dem Hundetraining. Hier können Leckereien und Trainingszubehör in den extra hierfür ausgelegten Taschen verstaut werden, ohne dass es zu Einschränkungen in deiner Bewegung kommt. Auch für den Trainingsdummy ist Platz genug.

Frau mit PAIKKA Futtertasche und Hund

Was fülle ich in den Futterbeutel?

Wenn ihr neue Tricks oder Kommandos trainieren möchtet, solltest du auf heiß begehrte und kleine Häppchen zurückgreifen. Bei den Vierbeinern steht Käse- oder auch ein Fleischstück hoch im Kurs und ist ein pures Motivationswunder.

Die Größe der Leckereien sollte auf die Größe deines Hundes abgestimmt werden, damit dein Hund dieses schnell herunterschlucken kann, ohne lange mit Kauen beschäftigt zu sein. Trockenfutterkroketten eignen sich daher nur bedingt, da dein Hund hier einfach zu lange mit dem Kauen beschäftigt ist.

Denke noch daran, das Extrafutter für deinen Hund auf den Bedarf anzurechnen, damit dein Hund gut in Form bleibt.

Hund-wartet-auf-Belohnung

Es muss nicht immer rausgehen

Auch bei schlechtem Wetter kann ein Futterbeutel wunderbar im Haus eingesetzt werden. Fülle den Beutel mit Leckereien und lass ihn von deiner Fellnase im Haus suchen. Sobald er ihn gefunden und zu dir gebracht hat, belohne ihn aus dem Leckerlibeutel.

Solltet ihr noch keine Suchspiele gemacht haben, starte mit einfachen Verstecken bzw. verstecke den Beutel im Sichtfeld deines Hundes. Nach einigen Trainingseinheiten kannst du die Schwierigkeiten problemlos erhöhen. Du wirst sehen, dein Hund wird mit Sicherheit Spaß an diesem Such- und Nasen-Spiel haben. Im Apportiertraining eignen sich die Snackdummys hervorragend.